Aluminium-Strukturteile für Automotive und Aerospace

 

Mit der HFQ®-Technologie (Hot Form Quench) ist die fischer group in der Lage, bisher nicht gekannte Umformgeometrien bei gleichzeitig höchster Festigkeit herzustellen. Aluminium-Hotforming eröffnet neue Möglichkeiten für effektiven Leichtbau aus hochwertigen Aluminium-Kupfer-Legierungen (2XXX), Aluminium-Magnesium-Silicium-Legierungen (6XXX) und Aluminium-Zink-Legierungen (7XXX).

Vielfältig im Einsatz

Das Einsatzspektrum des neuen Verfahrens reicht beispielsweise von Karosserie-Strukturteilen im Fahrzeugbau sowohl für konventionelle wie auch alternative Antriebsstränge bis hin zu Komponenten in der Luftfahrt. Typische Aluminium-Baugruppen in Passagiersitzen des Flugzeugbaus oder auch dem Schienenverkehr können kostengünstiger realisiert werden. Die Technologie ermöglicht dem Werkstoff Aluminium die weitere Durchdringung vieler weiterer Einsatzfelder wie zum Beispiel der  Raumfahrt, Unterhaltungselektronik oder der Architektur.