Auf exakte Längen bringen, kunstvoll beschneiden und perforieren

 

Je nach technischen Anforderungen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen bietet die fischer group für die gefertigten Rohre drei verschiedene Trennverfahren an:
 

Sägen

Bei Bedarf kombiniert mit Bürstentgraten und Waschen


Lasertrennen

Präzise und mit minimalstem Materialverlust
 

Messerschneiden

Das wirtschaftlichste Trennverfahren

Die 100-prozentige Längenkontrolle gehört hier automatisch dazu.
Nach dem Trennen können die Kanten unterschiedlich bearbeitet werden. Hier kommen vor allem Bürstentgraten oder andere kundenspezifische  Lösungen zum Einsatz bevor alle Teile gereinigt werden.

Weitere Trennverfahren

Konturschnitte
Darüber hinaus bietet das Laserschneiden nahezu unendliche Möglichkeiten für präzise Schnitte in 3D. Das eröffnet nicht nur funktional neue Dimensionen. Auch kunstvolle, dekorative Konturschnitte sind damit vielfältig realisierbar.

 

Perforieren
Rohre in Wandstärken von 0,8–2 mm können perforiert werden. Andere Sonderabmessungen sind nach Anfrage möglich.